Pressemitteilung der FDP Fraktion im Rat der Stadt Porta Westfalica – Unterstützung für Vereine vor Ort

Die Corona-Pandemie greift massiv in unser aller Leben ein. Mittlerweile kann keiner sagen, dass er nicht betroffen ist. Dies gilt auch für die politische Arbeit der FDP in Porta Westfalica.

Da die FDP in Porta sich schon immer dem Ehrenamt und damit auch den vielen Vereine in unserer Stadt verbunden fühlt, ist die Idee aufgekommen, wie wir hier helfen können. Die Vereinslandschaft ist so vielfältig, dass ein Förderprogramm Sportvereine der Landesregierung nur einen kleinen Teil abdeckt. Andere Vereine sind aber genauso von den Folgen betroffen.

Es gibt auch schon einige Beispiele wie sich Vereine mit kreativen Ideen helfen. Größere Vereine veranstalten z.B. „virtuelle Spieltage“ und verkaufen Tickets dafür. Lässt sich das auch auf Schützenfeste, Theateraufführung etc. übertragen?
Lassen sich Mitbürger*innen finden, die einen vielleicht auch nur einen kleinen Betrag geben möchten und nicht gleich eine Spende machen wollen. Sicherlich ist aktuell auch nicht jeder in der Lage eine größere Summe zu spenden.
Unsere Vorstellung:  Die Sportwerbewoche z.B. der HSG Porta Westfalica fällt aus. Die Bürger hätten normalerweise dort für Bier und Bratwurst eine Summe X ausgegeben. Ein Teil dieses Betrages gibt der Bürger dann vielleicht in Form einer Spende an den betroffenen Verein.

Aus diesen Gedanken heraus entstand während einer Videokonferenz die Idee solche Möglichkeiten zusammenzufassen und gemeinsam für interessierte Vereine zu organisieren.

Aber wie bei so manch guter Idee: Die Umsetzung erfordert viel Energie und ist vielleicht auch gar nicht mit den Aufgaben einer politischen Partei zu vereinen.

Wir möchten unsere Idee aber in die Öffentlichkeit geben und hoffen, dass es Menschen gibt, die ähnliche Gedanken haben. Vielleicht kennt auch jemand Beispiele, wie sich so etwas einfach und kostengünstig für jeden Verein organisieren lässt.
Können wir so einen Beitrag leisten und etwas für unsere Gemeinschaft tun? Wir denken, dass fast jeder Portaner/jede Portanerin einen Bezug zu einem Verein hat, und uns allen etwas fehlt, wenn es auch nur einen Verein weniger in Porta gibt.