Große Geschlossenheit beim Wahlparteitag der FDP – Digitalisierung Schwerpunkt im Wahlprogramm

Gute Stimmung beim FDP Wahlparteitag am vergangenen Samstag Vormittag im Schützenhaus in Eisbergen. Nicht nur, dass die von CDU und FDP nominierte Bürgermeisterkandidatin Dr. Sonja Gerlach sich den Mitgliedern vorstellte und mit starkem Applaus bedacht wurde, es zeigte sich eine große Geschlossenheit, sowohl bei den Wahlen der Wahlkreisbewerber wie auch der Reserveliste.

Dr. Sonja Gerlach, designierte Bürgermeisterkandidatin der freien Demokraten und der CDU in Porta Westfalica.

 

„Dies ist ein guter Mix aus jüngeren aber auch erfahrenen Kommunalpolitikern.“, so Kai Abruszat der als Versammlungsleiter den Wahlparteitag leitete. „ Zudem ist ein positives Zeichen,  dass unter den ersten 11 Bewerbern 4 Damen sind, und das alles ohne Quote“,  ergänzte Abruszat.

von links: Versammlungsleiter Kai Abruszat und Stadtverbandsvorsitzender Martin Bierwirth

Die Liste wird angeführt von der Fraktionsvorsitzenden Cornelia Müller-Dieker. E s folgen mit Dirk Neitmann und Susanne Engelking zwei erfahrene Ratsmitglieder,  während mit Oliver Liedtke (Platz 4) und Reinhold Kölling (5), Rolf Tebbe (6) Michael Reinhardt(7) Sarah Hohmeier-Bierwirth (8) Martin Bierwirth(9), Ralf Stegmann(10) und Marita Scholle-Branahl( 11) sich engagierte Sachkundige Bürger um ein Ratsmandat bewerben.

Alle Kandidatinnen und Kandidaten haben Erfahrungen in den unterschiedlichen Sachgebieten, sind in diversen Bereichen ehrenamtlich unterwegs und haben immer ein Ohr für die Wünsche der Bürgerinnen – und Bürger der Stadt Porta Westfalica.

Volle Zustimmung fand  auch die Besetzung der Wahlkreise. Es treten  für die Liberalen in den Wahlkreisen an:

 

Wahlbezirk 1 Barkhausen-Süd Cornelia Müller-Dieker
Wahlbezirk 2 Barkhausen-Nord Michael Reinhardt
Wahlbezirk 3 Neesen Volker Seele
Wahlbezirk 4 Neu-Lerbeck Helena Wolf
Wahlbezirk 5 Neesen / Lerbeck Ralf Zuther
Wahlbezirk 6 Nammen Andreas Wolf
Wahlbezirk 7 Wülpke / Kleinenbremen-West Martin Bierwirth
Wahlbezirk 8 Kleinenbremen Sarah Bierwirth
Wahlbezirk 9 Eisbergen-Ost / Eisbergen-Fülme Oliver Liedtke
Wahlbezirk 10 Eisbergen- West Ralf Stegmann
Wahlbezirk 11 Veltheim Reinhold Kölling
Wahlbezirk 12 Möllbergen / Vennebecker Bruch Wolfgang Borchert
Wahlbezirk 13 Holtrup / Vennebeck / Costedt Thomas Müller
Wahlbezirk 14 Holzhausen-Hitzepohl Klaus-D. Hinz
Wahlbezirk 15 Holzhausen Dirk Neitmann
Wahlbezirk 16 Hausberge-Findel Wilhelm Pottkamp
Wahlbezirk 17 Hausberge-Mitte Rolf Tebbe
Wahlbezirk 18 Hausberge-Nord Susanne Engelking
Wahlbezirk 19 Lohfeld / Veltheim-Nord Marita Scholle-Brannahl

 

Im Nachgang zu den Wahlen der Reserveliste und der Wahlkreisbewerber wurde das Wahlprogramm von Reinhold Kölling vorgestellt. Im Vorfeld hatte die FDP über Ihre Internetpräsenz  und soziale Medien interessierte Bürgerinnen und Bürger in einer Mitmach-Arena zur Mitgestaltung des Wahlprogrammes aufgerufen.

Vorstandsmitglied Reinhold Kölling stellt das Wahlprogramm sowie die Ergebnisse der Mitmachen-Arena vor.

Man war sich schnell darüber einig, dass gerade die Corona Pandemie nochmal das Defizit im Bereich der Digitalisierung aufgezeigt hat.  „Wir brauchen jetzt eine Digitalisierungsoffensive für Porta Westfalica“ so Stadtverbandsvorsitzender Martin Bierwirth. „Es Bedarf eines Masterplans vom Breitbandausbau der immer noch in einigen Ortsteilen nicht abgeschlossen ist bis hinzu einer  eine bürgerfreundliche schnelle  Verwaltung und mehr Dynamik insbesondere im Bereich der Schulen.“

„Hierzu wird die FDP  in Kürze einen Antrag einbringen“, ergänzte Fraktionsvorsitzende Cornelia Müller-Dieker.

Weitere Schwerpunkte werden neben den kommunalen Finanzen, die Herzensthemen der Freien Demokraten sein – das Ehrenamt und  der Tourismus, der aber auch als Freizeitgestaltung für die Bürger  verstanden wird.  Eine gut ausgestattete Infrastruktur( Schulen, Kitas, Sport- und Kultureinrichtungen) für Familien, und ebenso attraktive Rahmenbedingungen für die Wirtschaft und die Arbeitsplätze sind weitere Positionen, die von den Liberalen besetzt werden.

Das ausführliche Wahlprogramm wird in kürze auf der Website des FDP Stadtverbandes unter http://www.fdp-porta.deveröffentlicht.

 

gute Stimmung und rege Beteiligung beim Wahlparteitag der freien Demokraten

Da die Wahl von Frau Dr. Sonja Gerlach am Samstag aus formalen Gründen noch nicht erfolgen konnte, wird sich der FDP Stadtverband in Kürze zu einem weiteren Parteitag treffen.

Große Geschlossenheit bei turnusgemäßen Vorstandswahlen der FDP Porta Westfalica

Bei den turnusgemäßen Wahlen des Vorstandes im Rahmen des diesjährigen Ortsparteitages strahlte die FDP Porta Westfalica bereits zum wiederholten Male große Geschlossenheit aus. So wurde der neue Vorstand einstimmig bzw. bei max. 1 Enthaltung in die neuen Ämter gewählt.

Der neue Vorstand der im Beisein des Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler, MdB sowie des Landtagsabgeordneten Stephen Paul, MdL gewählt wurde besteht neu aus:

Martin Bierwirth – Vorsitzender

Rolf Tebbe und Laurent Gauthier – jeweils Stv. Vorsitzende

Oliver Liedtke – Schatzmeister

Ralf Stegmann – Schriftführer

Reinhold Kölling – Stv. Schriftführer

Cornelia Müller-Dieker – Fraktionsvorsitzende

sowie 7 Beisitzern:

Susanne Engelking, Klaus-Dieter Hinz, Dirk Neitmann, Wilhelm Pottkamp, Michael Reinhardt, Marita Scholle-Branahl, Volker Seele

Zudem wurde im Rahmen der anschließenden Wahlversammlung Uwe Siemonsmeier ebenfalls einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl 2020 gewählt.

FDP ehrt langjährige Mitglieder auf Ortsparteitag

Im Rahmen des diesjährigen turnusgemäßen Ortsparteitages ehrte die FDP langjährige Mitglieder. Darunter unter anderem Gerhard Müller für 40 jährige Mitgliedschaft und Hans Kaiser für 50 jährige Mitgliedschaft.

Die Ehrung wurde vom Kreisvorsitzenden und Bundestagsmitglied Frank Schäffler, MdB vorgenommen.

 

FDP Fraktion zu Besuch bei Gehe Pharma

FDP Fraktion zu Besuch bei Gehe Pharma

Was macht der vollversorgende pharmazeutische Großhandel? Was sind die Gründe von Arzneimittel-Lieferengpässe? Wie sicher sind Arzneimittel und wie sieht die Arzneimittelversorgung der Zukunft aus? Diese und viele weitere Themen haben wir, die FDP Fraktion Porta Westfalica zusammen mit unserem Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler, bei einer Betriebsbesichtigung der Firma Gehe Pharma GmbH erörtert.

Klimaexperte der FDP geehrt

Dirk Neitmann , Klima und Umweltexperte der FDP,  wurde in der letzten Fraktionssitzung des Jahres vom Vorsitzenden der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker Kai Abruszat für 25 Jahre aktiver kommunalpolitischer Tätigkeit geehrt. Fraktionsvorsitzende Cornelia Müller-Dieker hob insbesondere die große Sach- und Fachkenntnis von Dirk Neitmann im Bereich der Klima-und Umweltpolitik hervor. Dirk Neitmann ist unser grünes Gewissen, so das Resümee des stellvertretenden Stadtverbandsvorsitzenden Rolf Tebbe. Er verkörpert eigenverantwortliche Klimapolitik durch Aufklärung ohne Verbote und Regelungen, stellt der designierte Bürgermeisterkandidat Uwe Siemonsmeier bei der Gratulation fest.

NRW Spitzenkandidat der FDP zur Europawahl Moritz Körner besucht Porta Air Service

Am heutigen Freitag besuchte der NRW Spitzenkandidat der FDP zur Europawahl, Moritz Körner, die Firma Porta Air Service in Porta Westfalica. Unter anderem mit dabei unsere beiden Portaner Ratsfrauen Susanne Engelking und Cornelia Müller-Dieker.

Diskutiert wurden mit dem Inhaber Laurent Gauthier Themen zum europäischen Luftfahrtrecht, aber auch Probleme vor Ort, wie der mangelhafte Breitbandausbau, die der Firma derzeit große Schwierigkeiten bereitet.


Passt Lidl zum Kaiserhof – Stellungnahme der FDP Fraktion

Die FDP Fraktion äußert sich zu den Plänen der Lidl-Ansiedlung am Kaiserhof wie folgt:

 

„Ob das Projekt Kaiserhof, wie von Herrn Albersmeier konzipiert, realisierbar ist, kann die FDP Fraktion zum jetzigen Zeitpunkt nicht beantworten.

Wir können uns aber sehr wohl, nach dem ersten Aufschlag im BZA II, eine erweiterte Informationsveranstaltung mit einer ergebnisoffenen Diskussion mit den Investoren und den Barkhauser Bürgern vorstellen, und werden dazu auch gemeinsam mit der CDU einladen.

Es ist aus unserer Sicht wichtig, dass sich dabei ein breites Meinungsbild herauskristallisiert. Möglicherweise bietet sich auch für die Barkhauser Vereine, Organisationen  und Bürger die Chance, sich mit eigenen Ideen in das Projekt einzubringen.“

 

 

Lesen Sie zum Thema einen im Mindener-Tageblatt hierzu erschienenen Artikel vom 29.03.2019 (Klick aufs Foto um Artikel zu vergrößern):

Copyright: Mindener Tageblatt, 29.03.2019, Texte und Fotos aus dem Mindener Tageblatt sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftliche Genehmigung der Redaktion. Originalartikel abrufbar unter:

https://www.mt.de/lokales/porta_westfalica/22415825_Passt-Lidl-zum-Kaiserhof-Architekt-Joerg-Albersmeier-haelt-an-Plaenen-fuer-Areal-fest.html

und

https://www.mt.de/lokales/porta_westfalica/22415818_Heikle-Kombination-Mehrere-Politiker-halten-Discounter-am-Kaiserhof-fuer-deplatziert.html