Pressemitteilung – FDP fordert gute Ausstattung der Kinderspielplätze und Gelder für den Bürgerpark

Pressemitteilung der FDP-Fraktion

FDP fordert gute Ausstattung der Kinderspielplätze und Gelder für den Bürgerpark

In der kürzlich stattfindenden Klausurtagung der FDP Fraktion beschäftigte die Teilnehmer zu allererst die zeitliche Abfolge der Haushaltsverabschiedung.

Man war sich darüber einig, dass keinesfalls eine Verabschiedung vor der Auszählung des Bürgerentscheides angezeigt ist.

Dieses Votum muss, so FDP-Fraktionsvorsitzende Cornelia Müller-Dieker, aus Respekt vor dem Bürger auf jeden Fall abgewartet werden.  Alles andere wäre Kaffeesatzleserei und keine solide Planung.

Neben vielen anderen Themen griffen die Freien Demokraten aber wieder das Thema Ausstattung der Portaner Kinderspielplätze auf. Diese sind derzeit weitestgehend in einem nicht akzeptablen Zustand. Darum haben die Liberalen beantragt, eine aktuelle Bestandsaufnahme zu erstellen, die dem zuständigen Fachausschuss vorgelegt wird.

Diese Konzeption sollte beinhalten, welche Ausstattung, wo fehlt.

Da im Jahr 2018 wie auch in 2019 im Haushalt Gelder aus Spielplatzablösesummen eingestellt worden sind, ist hier jetzt aus Sicht der FDP Handlungsbedarf und eine genaue personelle Zuordnung erforderlich.

Weiterhin beantragen die Liberalen, dass die  zweckgebundenen Gelder, die der Stadt aus der Luftkurortpauschale zufließen, in die Renovierung des Bürgerparks investiert werden, hier vornehmlich für die Sanierung der Teiche.

Es gilt, das  große bürgerschaftliche Engagement zu unterstützen. Seit einigen Jahren wird der Bürgerpark, vormals Kurpark, vorwiegend durch die Freunde des Parks gepflegt.

Wie gut der Bürgerpark inzwischen angenommen wird, haben etliche gut besuchte

Veranstaltungen in diesem Sommer gezeigt. Aus diesem Grund, so Bezirksausschussmitglied Rolf Tebbe, muss auch städtischerweise das Interesse vorhanden sein, und das Geld zur Verfügung gestellt werden, die Nutzung des Parks auch weiterhin für die Portaner Bürger attraktiv zu gestalten.

Cornelia Müller-Dieker

FDP-Fraktionsvorsitzende