Pressemitteilung zum Beschluss der Sonderratssitzung

Gemeinsame Presseerklärung von CDU und FDP-Fraktion

Die Fraktionen von CDU und FDP begrüßen die Einberufung einer Sonderratssitzung am 16.8.2018. (Das MT berichtete ) In dieser Sitzung wird es ausschließlich um das Thema Erschließung des Areals rund um die Wittekindsburg gehen. Einmütig haben beide Fraktionen den Antrag von Heinz Hauenschild zur Einberufung einer solchen Sitzung unterstützt.

Wie groß der Informations- und Diskussionsbedarf zu diesem Thema ist, so CDU Fraktionschef Kurt Baberske , zeigte sich am vergangenen Donnerstag in einer extra zu diesem Thema einberufenen Fraktionssitzung an der auch Bürgermeister Hedtmann, Technischer Beigeordneter Mohme die Fraktionssitze der FDP sowie Ratsmitglied Heinz Hauenschild (parteilos) teilnahmen.

Obwohl dieses Thema Politik und Verwaltung seit mehr als 2 Jahren beschäftigt, so sind in den letzten Tagen immer neue Informationen zu Tage getreten, die auch der Öffentlichkeit ausführlich und chronologisch vorgestellt werden müssen, so auch z.B. das am Freitag zugestellte Gerichtsurteil zur Öffnung der Schranke und dessen Auswirkung.

Aus diesem Grund, so FDP-Fraktionsvorsitzende Cornelia Müller-Dieker, ist ihrem Verständnis nach die von Rot-Grün favorisierte Pressekonferenz keine Option, da in der jetzige Situation nur absolute Transparenz, sowie das Reden miteinander und nicht übereinander die Basis für neues Vertrauen schafft, um endlich in einen konstruktiven Dialog zu treten, und eine für alle Seiten tragbare Lösung zur Erschließung des Wittekindsberges zu finden.

Wir gehen davon aus, so Müller Dieker und Baberske, dass die Debatte im Rat am kommenden Donnerstag mit Sachlichkeit und Fairness von allen Beteiligten geführt wird.

Mit freundlichen Grüßen

gez.

Kurt Baberske, CDU Fraktionsvorsitzender

Cornelia Müller-Dieker, FDP Fraktionsvorsitzende