Antrag der FDP-Fraktion zur Neuausrichtung der Bürgerstiftung

Antrag der FDP-Fraktion zum HFA am 25.4.2018

hier: Tagesordnungspunkt: Neuausrichtung der Bürgerstiftung

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

 durch die Fusion der Stadtsparkasse Porta Westfalica mit der Stadtsparkasse Bad Oeynhausen ist die Bürgerstiftung der Sparkasse zur Bürgerstiftung der Stadt Porta Westfalica geworden.

Dadurch bietet sich die Chance, diese Stiftung breiter aufzustellen und für Zustifter oder um mögliche andere denkbare Geldgeber wie Paten, Partner  oder ähnliches zu werben.

Viele Städte haben inzwischen solche erfolgreiche Stiftungen, die das vielfältige ehrenamtliche Engagement der Bürger, das auch in Porta Westfalica ständig zunimmt, monetär unterstützt.

Denn ohne die notwendigen finanziellen Mittel kann das beste bürgerschaftliche Engagement nicht agieren.

Vor kurzem ist die Ehrenamtskarte kreisweit eingeführt worden. Dieses begrüßen wir ausdrücklich, da es u.a. ein Antrag der FDP aus dem Jahr 2011 war, der diese gefordert hat.

Ein weiteres starkes Zeichen in Richtung des Ehrenamtes wäre es, wenn man  jetzt fraktionsübergreifend  der  Bürgerstiftung nicht nur einen neuen Namen gibt, sondern diese auch wirklich mit neuen Leben erfüllt .

Beispiele wie man Bürgerstiftungen organisieren kann, gibt es in der nahen oder weiteren Umgebung genug.

Wir können damit helfen gemeinnützige, ehrenamtliche Projekte für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt zu realisieren.

Wir würden uns freuen, wenn sich alle Fraktionen  hier einbringen würden.

 

Freundliche Grüße

Cornelia Müller-Dieker

Fraktionsvorsitzende

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Porta Westfalica